Die Kanzlei Dr. Plass, Borchert & Dr. Dreissigacker entwickelte sich aus der 1981 von Frau Rechtsanwältin Christa-Maria Messer in Wiesbaden mit Schwerpunkt Familienrecht eröffneten Kanzlei.

1991 assoziierte sich Herr Dr. Manfred Plass mit Frau Christa-Maria Messer und Frau Sabine Garbrecht-Rosenkranz zur Kanzlei Messer, Garbrecht-Rosenkranz, Dr. Plass.

1994/95 wurde die Kanzlei um die Rechtsanwälte Dieter Rosenkranz und Beate Borchert erweitert.

Ende 2003 ging die Seniorpartnerin Frau Messer in den Ruhestand, die Kanzlei in der Rheinstraße 19 in Wiesbaden wurde unter Messer, Dr. Plass & Borchert geführt.

Seit dem Umzug innerhalb Wiesbadens in 2009 in die neuen Kanzleiräume in der Bierstadter Straße 4 führte die Kanzlei den Namen der Sozietätsinhaber Dr. Plass & Borchert. In 2004 wurden sie im FOCUS in der letztmalig veröffentlichten Liste von 150 empfohlenen Familienrechtsanwälten genannt, in Wiesbaden auf Rang 1.

Im Jahr 2019 trat Frau Dr. Dreissigacker als Gesellschafterin in die Sozietät ein. Seither führt die Kanzlei den Namen Dr. Plass, Bochert & Dr. Dreissigacker.